single

Ängst is now a Weltanschauung

Eine Literatur­konferenz zur Erosion des Demokratischen, 14.06.18 - 17.06.18
Eröffnung: 14.06.18, 18:30
Ballhaus Ost, Pappelallee 15, 10437 Berlin
Die Literaturkonferenz ÄNGST IS NOW A WELTANSCHAUUNG wird vom Autor*innen-Kollektiv NAZIS & GOLDMUND veranstaltet ... Das Projekt wurde 2016 als Blog gestartet, initiiert von Jörg Albrecht, Thomas Arzt, Sandra Gugić, Thomas Köck und Gerhild Steinbuch.

Die Literaturkonferenz ÄNGST IS NOW A WELTANSCHAUUNG untersucht das gegenwärtige Verhältnis von Literatur und Kunst zur aktuellen Politik und setzt die literarische Arbeit in einen Zusammenhang mit den prekären Verschiebungen im politischen Spektrum – nach rechts.

Ziel der Konferenz ist es, Kolleg*innen aus Literatur und anderen künstlerischen Disziplinen an einem Ort zusammenzubringen und unter Beteiligung der interessierten Öffentlichkeit einen Reflexionsraum zu schaffen – gegen die Erosion demokratischer Strukturen, gegen die Normalisierung nationalistischer, illiberaler, neonazistischer Tendenzen und für mögliche Gegenantworten und Alternativen.

Eröffnung: 14.06.18, 18:30;
Keynote Lectures:
20:00 Jagoda Marinić: „Gegen die Verrechtsung der Welt! Von funktionalen und dysfunktionalen Parallelgesellschaften“
20:45 Fiston Mwanza Mujila: „JE N’ETAIS PAS NOIR (Monologue d’un ordinaire travailleur de nuit) – ICH WAR NICHT SCHWARZ (Monolog eines gewöhnlichen Nachtarbeiters)“

15.06., 10:30: Input Olga Flor: Zur Erotik des Neides, Arbeitsgruppe 1.