single

dramatiker*innen festival Schauspielhaus Graz II

und das Diskursive: My Own Private Nation oder Wir bauen uns eine Heimat
Samstag, 10.06., 16:00
Schauspielhaus Graz, Haus eins
My Own Private Nation oder Wir bauen uns eine Heimat
beim Dramatiker*innen*festival des Schauspielhauses Graz

12:00 - 18:00

Podium 3, 16:00
Europa bestimmen: das Machbare, das Unmögliche und die verlorene Vision

PODIUM: Erhard Busek (ehemaliger Vizekanzler Österreichs), Olga Flor (Autorin), Anton Pelinka (Politologe)
ESSAY: Olga Flor
Moderation: Stefan Apfl (Chefredakteur DATUM)

Eintritt frei und jederzeit möglich!

12.00 Uhr
Österreich verzeichnen: das Vertraute, das Fremde und das eigene Schreiben

LESUNG: „RAENDERN“ von Christoph Szalay (Lyriker)
PODIUM: „Das Vertraute, das Fremde und das eigene Schreiben“

Mit den Autor*innen Händl Klaus, Barbi Marković, Christoph Szalay und Ivna Žic
Moderation: Thomas Arzt

PAUSE unter dem Glasdach; Buffet; MUSIK: Elisabeth Koval (Violine), Daniel Fuchsberger (Gitarre), Bernhard Neumaier (Posaune)

14.00 Uhr
Trennlinien markieren: die Rechten, die Linken und die Verantwortung der Kunst

PERFORMANCE: „HYDRA SAGT“ von Nazis & Goldmund (Autor*innen-Kollektiv)
Mit Julia Gräfner, Sarah Sophia Meyer, Raphael Muff, Mercy Dorcas Otieno, Clemens Maria Riegler, Szenische Einrichtung: Dominic Friedel
PODIUM: „Die Rechten, die Linken und die Verantwortung der Kunst“

Mit Kathrin Röggla (Autorin), Wilfried Eckstein (Leiter Goethe-Institut Hanoi), Jochen Schmon (Aktivist, Zentrum für politische Schönheit, Berlin), Nina Gühlstorff (Regisseurin) Moderation: Eva Maria Klinger (Kulturjournalistin)

PAUSE unter dem Glasdach; Buffet; MUSIK: Elisabeth Koval (Violine), Daniel Fuchsberger (Gitarre), Bernhard Neumaier (Posaune)

16.00 Uhr
Europa bestimmen: das Machbare, das Unmögliche und die verlorene Vision

ESSAY: „Politik der Emotion“ von Olga Flor
PODIUM: „Das Machbare, das Unmögliche und die verlorene Vision“
Mit Erhard Busek (ehemaliger Vizekanzler Österreichs), Olga Flor (Autorin), Anton Pelinka (Politologe)
Moderation: Stefan Apfl (Chefredakteur DATUM)

PODIUMSGESPRÄCHE am 10. Juni, 12.00 bis ca. 18.00 Uhr, HAUS EINS, Eintritt frei und jederzeit möglich!